Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


features:communitys

Communitys

Die Community-Funktionen des dStore ermöglichen die Verwaltung virtueller Nutzergruppen. Beliebig viele verschiedene Nutzergruppen können parallel eingerichtet werden.

Das Community-Modul ist eng mit den anderen Systemmodulen verbunden. Aus dieser Verknüpfung ergeben sich Synergien, die insbesondere für das Marketing interessant sind. Beispielsweise kann die Aktivität eines Nutzers in einer Community, z. B. die Liste der Themen, zu denen er Beiträge schreibt, für Produktvorschläge und für die Kundenprofilierung genutzt werden.

Instant Messages

Diese Funktion ermöglicht es den Nutzern, über Textnachrichten schnell mit einzelnen anderen Nutzern („one-on-one“) zu kommunizieren, ähnlich wie bei einer SMS. Sofern der Empfänger den Nachrichtenempfang grundsätzlich erlaubt und den Absender nicht gesperrt hat (Ignore-Liste), erhält er die Nachricht ohne Verzögerung. Die versendeten Nachrichten werden im System gespeichert und können somit zu Auswertungszwecken herangezogen werden, z. B. zur Analyse von Nutzerbeziehungen.

Steckbriefe

Jeder Nutzer kann einen sogenannten Steckbrief mit persönlichen Angaben (z. B. zu Alter und Hobbys) erstellen. Für die Daten stehen die im Abschnitt Personenverwaltung beschriebenen Funktionalitäten zur Verfügung.

Beim Anlegen des Steckbriefs wird dem Nutzer angezeigt, welche seiner Daten für Dritte zugängig sind und welche Daten nicht angezeigt werden.

Ein Zähler erfasst für jeden Steckbrief die Aufrufe durch andere Nutzer.

Persönliches Messageboard

Jeder Nutzer kann ein persönliches Messageboard einrichten (wird über Foren verwaltet). Auf diesem Board können andere Mitglieder Nachrichten hinterlassen, sofern sie nicht auf der Ignore-Liste des Nutzers stehen.

Binärdaten von Nutzern

Nutzer können innerhalb einer Community Binärdaten (Bilder, Filme, Musik) in bestimmten Kategorien (z. B. Steckbriefbild, Urlaubsfotos) hinterlegen. Über Zugriffsrechte kann festgelegt werden, welche Community-Mitglieder auf welche dieser Daten zugreifen können. Beispielsweise dürfen alle Nutzer das Steckbriefbild sehen, die Urlaubsfotos dagegen nur die Nutzer auf der persönlichen „Friends-Liste“.

Statistik

Das System erfasst automatisch die Zeiträume, in denen jeder einzelne Nutzer der Community online war. Somit kann z. B. die Onlinezeit sekundengenau berechnet und eine Rangliste der Mitglieder nach der Onlinezeit geführt werden. Diese Liste kann beliebig sortiert und gefiltert werden und sowohl im öffentlichen als auch im administrativen Bereich angezeigt werden.

Für jede Community werden auf Tagesbasis die folgenden Zahlen automatisch ermittelt:

  • Neue Mitglieder
  • Neue Instant-Messages
  • Online-Minuten aller Mitglieder
  • Anzahl Log-ins
  • Mitglieder gesamt
  • Mitglieder online

Administration

Es kommt immer wieder vor, dass Mitglieder gegen die Grundsätze der Community verstoßen. Typische Verstöße sind das Spamming oder der Upload unerwünschter Bilder. Solche Mitglieder können über administrative Funktionen vollständig gesperrt oder mit „Redeverbot“ (Instant Messaging, Foren) belegt werden.

Bei dieser Arbeit können die Betreiber auf eine gewisse Selbstkontrolle der Community bauen und einzelne Mitglieder zu Administratoren ernennen. Diese erhalten Zugang zu den entsprechenden administrativen Funktionen. Administratoren werden in allen Mitgliederlisten als solche gekennzeichnet.

Nutzerlisten

Jeder Nutzer kann verschiedene Mitgliederlisten pflegen. Im System standardmäßig konfiguriert sind zwei Listen, die Ignore-Liste und die Friends-Liste. Weitere Listen können hinzugefügt werden (z. B. „Familie“, „Mitschüler“). Diese Listen können von anderen Community-Funktionen verwendet werden, um beispielsweise anzuzeigen, welche Freunde gerade online sind.

Der Ignore-Liste kommt eine besondere Bedeutung zu. In diese Liste kann ein Nutzer alle Mitglieder eintragen, die er als Empfänger (z. B. von Instant Messages) in allen Bereichen der Community ignorieren möchte.

Da es sich bei den Nutzern um Personen der Personenverwaltung handelt, stehen alle unter „Personensuche“ beschriebenen Suchmöglichkeiten zur Verfügung. Zusätzlich können weitere Einschränkungen vorgenommen werden, etwa nach dem Vorliegen eines Nutzerbildes oder dem aktuellen Onlinestatus.

features/communitys.txt · Zuletzt geändert: 13.11.2014 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge