Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


xml:orders_in

orders_in

Diese Schnitttstelle dient dem Import von Auftragsstatus1), Auftragsinformationen und Positionsinformationen aus einem Fremdsystem in den dStore.

:!: Mit dieser Schnittstelle können nicht, wie der Namen vermuten ließe, neue, noch nicht im dStore bestehende Aufträge importiert werden.

In der XML-Datei wird eine Liste von Aufträgen übergeben, für die die folgenden Informationen bearbeitet werden können:

  • Status von Auftragspositionen (z.B. gepackt, ausgeliefert). Hinweis: Der dStore kennt den Status nur auf Positionsebene (also quasi einen Auftragspositionsstatus). Von einem Auftragsstatus spricht man, wenn alle Positionen den gleichen Status haben. Haben die Positionen unterschiedliche Status, so ist der Auftragsstatus „undefiniert“.
  • Fremdauftragsnummer („OrderNo“): Die Auftragsnummer, die beim Import des Auftrags in ein Fremdsystem vergeben wurde.
  • Kundennummer („InvoiceCustomerNo“): Die Kundenummer des Auftraggebers, die im Fremdsystem vergeben wurde.
  • Auftragsinformationen: Allgemeine Informationen zum Auftrag, wie z.B. Schnittstellenfehler, Auswertungscodes, Sachbearbeitertexte.
  • Auftragspositionsinformationen: Allgemeine Informationen zur Auftragsposition, wie z.B. Paketnummer.

Beispieldatei

orders_in_sample1.xml
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<ListOfOrders xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
      xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://dbap-demo.dstore.de/XMLSchema/Orders/orders_in_v1_0.xsd"
      CreationDate="1149176001">
	<Order OrderID="11233" OrderNo="30029" DefaultPositionOrderState="53" InvoiceCustomerNo="10416617">
		<OrderContent>
			<Position No="1"/>
			<Position No="2"/>
			<Position No="3"/>
			<Position No="4"/>
		</OrderContent>
		<OrderInformation>
			<Information InformationTypeID="2">erfolgreich übertragen</Information>
		</OrderInformation>
		</Order>
	<Order OrderID="11377" OrderNo="30025" InvoiceCustomerNo="11617906">
		<OrderContent>
			<Position No="1" OrderState="51"/>
		</OrderContent>
		<OrderInformation>
			<Information InformationTypeID="2">nicht übertragen</Information>
		</OrderInformation>
		<OrderContentInformation>
			<Information PositionNo="1" InformationTypeID="65">Fehler: Bestandsdifferenz</Information>
		</OrderContentInformation>
	</Order>
</ListOfOrders>

Mit dieser Datei werden zwei Aufträge an den dStore zurückgemeldet. Im ersten Auftrag (OrderID = 11233) werden die Positionen 1-4 auf den Status 53 gesetzt und angezeigt, daß die vergebene OrderNo 30029, sowie die vergebene Kundennummer 10416617 ist.

Im zweiten Auftrag (OrderID = 11377) wird der Status direkt an der Positon angegeben (Attribut OrderState des Position-Elementes) und es wird je eine Information zum Auftrag und eine Information zur Position 1 gesetzt.

Best-Practice

Schnittstellen zu WWS-Systemen

Die orders_in Schnittstelle wird am häufigsten in folgendem Prozess der Übertragung von Aufträgen zwischen dem dStore und weiterverarbeitenden System (WWS, Logistik) eingesetzt: Auftrag wird per dStore-Onlineshop angelegt

  1. Optional: Sachbearbeiter schaltet Aufträge für WWS frei („Clearing“ im admin_SmartGate)
  2. Auftrag wird per orders_out Schnittstelle exportiert
  3. Rückmeldung vom Fremdsystem per orders_in „Erfolgreich übertragen“ mit Hinweis auf Fremdauftragsnummer
  4. Paket wird im Fremdsystem verarbeitet und gepackt
  5. Paket wird per orders_in als Status „verschickt“ und mit Angabe der Paketnummer als Auftragspositionsinformation gemeldet

Weiterführende Informationen

1) Der Plural von Status ist übrigens Status mit langem „u“, siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Status
xml/orders_in.txt · Zuletzt geändert: 13.11.2014 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge