Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


xml:items_in

items_in

Diese Schnitttstelle dient dem Import von Artikeldaten aus einem Fremdsystem in den dStore.

In der XML-Datei wird eine Liste von Artikeln mit ihren Varianten übergeben, wobei grundsätzlich zwei Arten von Listen unterschieden werden. Dies ist zum einen die vollständige Artikelliste (FullList) und zum anderen die Teilliste (PartialList).

Beim Einlesen einer PartialList werden nur die in der Liste vorhandenen Artikel „angefasst“. Mit einer PartialList können einzelne Artikel und Varianten verändert, angelegt oder gelöscht werden. Eigenschaften, die in einer Liste nicht enthalten sind, werden nicht gelöscht oder verändert.

Mit der FullList wird eine kompletter Artikelabgleich gemacht. Der einzige Unterschied zur PartialList ist, daß alle Artikel und Varianten, die nicht in der FullList enthalten sind, deaktiviert werden. Die in der XML-Datei übergebenen Eigenschaften können über eine Konfiguration in die „dStore-Merkmale“ der Artikelverwaltung zugeordnet („gemappt“) werden.

Beispieldatei

Hier eine Beispieldatei für eine Teilliste, die einige Preise ändert und eine Variante löscht:

items_in_sample_PartialList.xml
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<ListOfItems xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
    xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://resources.dstore.de/xsd/xml_SmartGate/items_in_v1_1.xsd"
 ListType="PartialList"
 CreationDate="1183721060">
    <Item ItemNo="G210002" ItemStatus="Modified">  
        <!-- Jetzt kommen die Varianten des Artikels -->
        <Variant VariantNo="G210002-8x0.1-PE" VariantStatus="Modified">
            <!-- Jetzt die Eigenschaften der Variante -->
            <Property Characteristic="Verfuegbarkeit">Lieferbar</Property>
            <Property Characteristic="Preis">2.70</Property>
        </Variant>      
    </Item>
    <!-- Dieser Artikel hat keine Varianten, es wird hier nur der Gesamtbestand aktualisiert -->
    <Item ItemNo="W160001" ItemStatus="Modified">  
        <Property Characteristic="Preis">1100</Property>
    </Item>
    <!-- Wir löschen die Variante eines Artikels -->
    <Item ItemNo="G260001" ItemStatus="Modified">  
        <Variant VariantNo="G260001-1x0.5-GM" VariantStatus="deleted"/>
    </Item>
</ListOfItems>

Zu sehen sind in der Teilliste die Artikel und eine Ebene tiefer die Varianten. Jeder Artikel und jeder Variante werden über die Item- bzw. VariantNo referenziert. Die Item- bzw. VariantDescription ist die interne Bezeichnung des Artikelelementes im Artikelbaum. Auf das Status-Attribut des Artikels bzw. der Variante geht der Teil XML-Schema ein.

Best-Practice

Listentypen

Teillisten werden i.d.R. dafür verwendet, im Minutentakt Bewegungsdaten (Bestände, Verfügbarkeit) in den dStore zu überspielen.

Typischerweise werden vollständige Artikellisten einmal pro Nacht zum Abgleich der Stamm- und Bewegungsdaten verwendet und sind oft mehrere Megabyte groß. Nach der FullList ist der Datenbestand dann garantiert wieder synchron mit dem Fremdsystem.

Natürlich ist es wünschenswert, nur die Änderungen zu übertragen. Dies ist mit der Verwendung des xml_SmartGates und der PartialList grundsätzlich problemlos möglich, scheitert in der Praxis jedoch oft daran, daß das Fremdsystem nicht alle Veränderungen protokolliert und damit zur Verfügung stellen kann.

Wird eine FullList verwendet müssen alle Artikel und Varianten im System eine Artikelnummer (Merkmal zur ID=6) haben. Siehe hierzu auch: items_in Schnittstelle schlägt fehlt mit Returncode "-530"

Kategorisierung von Artikeln

Vor dem ersten Import von Artikeldaten wird im dStore zunächst der Artikelbaum manuell aufgebaut (Datenpflege im admin_SmartGate), also die Kategorien/Unterkategorien angelegt. Diese Kategorien dienen nur der Übersichtlichkeit im Backend und werden in den Anwendungen i.d.R. nicht verwendet, da hier ausschließlich mit Merkmalen gearbeitet wird.

In diesen Artikelbaum werden die Artikel dann „einsortiert“. Hierbei korrelieren das dStore-Merkmal „Eindeutiger Bezeichner“ (ID 18) und das XML-Attribut „UniqueCategoryName“ zum Item-Element.

Besondere Merkmale

Beachten Sie die Besonderheiten bzgl. der Properties „Produktbezeichnung“ und „Variantenmerkmale“ unter

Weiterführende Informationen

xml/items_in.txt · Zuletzt geändert: 13.11.2014 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge