Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


admin:tables

Tabellen

Tabellen sind das mit Abstand am häufigsten in Panels verwendete Element im admin_SmartGate. Es werden zwei Arten von Tabellen unterschieden:

  • Gewöhnliche Tabellen
  • Tabellen, die mit einer Baumstruktur kombiniert sind (im Folgenden als „Tree-Tabellen“ bezeichnet)

In Zusammenhang mit Tabellen werden einige Begriffe (neben „Spalte“ und „Zeile“) verwendet, die hier kurz erläutert werden:

  • Kopfzeile Die erste Zeile einer Tabelle. Sie enthält u.a. die Namen der Spalten.
  • Zelle Eine Zelle ist ein einzelnes Tabellenfeld.
  • Tabellenmenü Klappt sich beim Klick auf das Symbol am rechten Ende der Kopfzeile auf und bietet Einstellungsmöglichkeiten zur Tabelle.
  • Rollbalken Balken die horizontal uznd/oder vertikal neben der Tabelle angezeigt werden, wenn nur ein Ausschnitt der Tabelle sichtbar ist.

Auswahl

In Tabellen wird grundsätzlich unterschieden zwischen Einfach- und Mehrfachauswahl. Eine Einfachauswahl wird erreicht durch Navigieren per Pfeiltasten oder einmaligem Maus-Klick in die entsprechende Zelle. Eine Mehrfachauswahl erreicht man durch gleichzeitiges Festhalten der entsprechenden Taste1) und Navigieren per Maus oder Tastatur.

Die aktuelle Auswahl wird mit einer blauen Einfärbung visualisiert. Dabei sind die ausgewählten Zellen blau markiert und die ausgewählten Zeilen werden hellblau markiert.

Eine Auswahl führt nach einer kurzen Verzögerung (Sekundenbruchteile) je nach Panel-Anordnung auf dem verwendeten Desktop zu einer Aktualisierung der Daten von anderen Panels. Eine unter Umständen damit verbundenen Datenaktualisierung zeigt ein veränderter Mauszeiger2) an.

Daten bearbeiten

Ein doppelter Maus-Klick oder das Betätigen der Eingabetaste führen in der aktuell gewählten Zelle in den Bearbeiten-Modus, sofern der Inhalt editierbar ist (s.unten). Je nachdem, ob die Zelle nur eine Auswahl vordefinierter Werte oder eine freie Eingabe erlaubt, wird eine Auswahlbox oder ein Eingabefeld angezeigt. Nach dem Ändern von Werten werden die geänderten Zeilen mit einer gelben Mar- kierung hinterlegt. Angewendet werden die Änderungen erst nach Klicken des „Übernehmen“-Buttons unterhalb der Tabelle. Änderungen in der Tabelle können durch Klicken des Buttons „Änderungen rückgängig“ wieder verworfen werden.

Treten Fehler beim Anwenden der Änderungen auf, werden die fehlerhaften Zellen rot hinterlegt. Ein Navigieren des Mauszeigers über die gefärbte Zelle und kurzes Abwarten liefert in einem kleinen Hinweistext neben dem Mauszeiger („Tool-Tip“) eine Fehlerbeschreibung.

Um zu sehen, welche Zellen der Tabelle editierbar sind, ist in vielen Tabellen ein Stift-Symbol am Ende der Zelle eingeblendet. Das Stift-Symbol kann je nach Tabelleneinstellung ausgeblendet sein. Dies ist der Fall, wenn fast alle Zellen editierbar sind und die Übersichtlichkeit durch zu viele Stift-Symbole leiden würde.

Filtern von Tabelleninhalten

Um die Daten in einer Tabelle zu filtern, gibt es die Möglichkeit, Spaltenfilter auf einer Tabelle anzuwenden. Ein Spaltenfilter kann entweder durch das Kontextmenü auf der Spalte in der Kopfzeile oder im Tabellenmenü mit der Option „Filter bearbeiten…“ eingerichtet werden. Werden Filter auf mehrere Spalten eingerichtet, so werden diese Filter mit einem „logischen UND“ verknüpft.

Ein aktiver Spaltenfilter wird durch ein Trichter-Symbol in der gefilterten Spalte der Kopfzeile und im Tabellenmenü angezeigt. Ist ein Filter auf einer nicht sichtbaren Spalte aktiv, so wird dies durch ein rotes Trichter-Symbol über dem Symbol für das Tabellenmenü angezeigt.

Für die Spaltenfilter können sogennannte reguläre Ausdrücke verwendet werden. Tabellenfilter beachten keine Groß- und Kleinschreibung.

Quick-Filter

Neben dem Spaltenfilter bietet der Quick-Filter die Möglichkeit, schnell über alle Werte der Tabelle zu filtern. Der Quick-Filter blendet sich oberhalb der Tabelle nach betätigen der Tastenkombination CTRL bzw. CMD-F ein. Die Tabelle wird direkt bei der Zeicheneingabe nach den eingegebenen Zeichen gefiltert. Ein Klick auf das „X“ neben dem Eingabefeld entfernt den Tabellenfilter.

Hinweis: Der Quick-Filter ist derzeit noch nicht in alle Panels integriert.

Kopieren, Exportieren und Drucken

Den Wert der aktuell gewählten Zellen (blau hinterlegt) kann man mittels CTRL bzw. CMD-C oder entsprechendem Kontextmenüpunkt in die Zwischenablage kopieren.

Die Funktion zum Exportieren der Daten einer Tabelle befindet sich im Kontextmenü der Tabelle. Die Daten können aktuell in folgende Formate exportiert werden:

  • CSV - Kommagetrennte Werte
  • Excel - Microsoft-Excel

Die Funktion zum Drucken von Tabellen befindet sich im Kontextmenü der Tabelle. Es wird eine ganz einfache Version der Tabelle ohne besondere Formatierungsoptionen gedruckt.

Darstellung anpassen

Die Darstellung der Tabelle kann in folgenden Punkten angepasst werden. Diese Änderungen können durch das Speichern des Desktops dauerhaft gesichert werden.

Ausblenden von Spalten

Per Kontextmenü auf der jeweiligen Spalte in der Kopfzeile können Sie eine Spalte ausblenden. Weiterhin können Sie über das Tabellenmenü bestimmen, welche Spalten aus- und eingeblendet werden sollen. Das Häkchen hinter dem jeweiligen Spaltennamen im Tabellenmenü symbolisiert, daß eine Spalte eingeblendet ist.

Spaltenbreite ändern

Durch Verschieben des Spaltentrenners in der Kopfzeile kön- nen Sie die Breite der Spalte verändern. Eine automatische Anpassung der Spaltenbreite auf den Inhalt der Tabelle wird über die Funktionen „Alle Spalten anpassen“ oder „Ausgewählte Spalten anpassen“ erreicht.

Spaltennamen ändern

Die Standard-Namen der Spalten in der Kopfzeile können über den Punkt „Einstellungen zur Tabelle“ im Tabellenmenü geändert werden. Dabei bleiben die ursprünglichen Spaltennamen erhalten, es wird nur die Beschriftung der Spalten gemäß den Eingaben angepaßt. Über den Punkt „Einstellungen zur Tabelle“ können alle Spaltennamen mit einem Mausklick wieder auf ihre Ursprungsbezeichung zurückgesetzt werden.

Horizontaler Rollbalken

Für sehr „breite“ Tabellen (z.B. viele Spalten oder langer Inhalt) kann ein horizontaler Rollbalken über das Tabellenmenü eingeblendet werden. Standardmäßig wird nur ein vertikaler Rollbalken bei Bedarf angezeigt und alle Spalten werden auf die verfügbare Tabellenbreite verkleinert. Der vertikale Rollbalken kann nicht beeinflusst werden.

Stift-Symbole

Die Stift-Symbole zur Visualisierung der editierbaren Zellen können im Tabellenmenü über den Punkt „Veränderbare Zellen markieren“ aus- bzw. eingeblendet werden.

Besonderheiten von Tree-Tabellen

Die Tree-Tabellen zur Darstellung von strukturierten Daten haben eine Spalte (meist die erste von links), in der eine baumartige Struktur dargestellt wird. Über ein Auf- und Zuklappen kann durch den Baum navigiert werden, so wie Sie es z.B. vom Windows-Explorer für die Anzeige Ihrer Verzeichnisstruktur gewohnt sind. Die beschriebenen Funktionalitäten für die „normale“ Tabelle gelten auch für die Tree-Tabelle.

Vor den Elementen des Baums in der (meist) ersten Spalte werden Ordnersymbole angezeigt. Hat das Ordnersymbol einen Stern, so handelt es sich bei diesem Bereich des Baums um eine System-Kategoriesierung (z.B. „alle Merkmale“ oder „Metainformationen“).

1) Je nach Betriebssystem werden hier die Tasten SHIFT, CONTROL oder COMMAND verwendet.
2) Dies ist je nach Betriebssystem z.B. eine Sanduhr oder ein Ball.
admin/tables.txt · Zuletzt geändert: 13.11.2014 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge